Wie mutige Weiber werbewirksam eine Welle machen

Echo_Lines (Foto_Art_Work: #Morrien 2021)

AuwEI. Schlagzeile machen als Newcomerin im (Kunst-)Business. Rezept für Kopist:innen und Avantgardist:innen

Mit der Idee, dem Dom ein Riesenei zu stiften, landete Birgitt Morrien anlässlich ihres 25-jährigen Beraterinnenjubiläums als Coaching-Expertin und Kommunikationsprofi jüngst einen Mediencoup erster Güte. Wer wie die Buchautorin als Entrepreneur:in medienwirksam agieren will, braucht zunächst den Zugang und den Mut zur außerordentlichen Idee, viel Ausdauer und ein dickes Fell sowie ein tragfähiges Netz kluger und großzügiger Unterstützer:innen.

In 70 Medien, etwa den Online-Ausgaben von ZEIT, SZ und Welt, aus dem gesamten deutschsprachigen Raum finden sich Berichte zu dem außerordentlichen künstlerischen Ei-Vorhaben. Wie ist es der Newcomerin im Kunstbusiness gelungen, mit nur einer Pressemeldung selbst renommierte Art-Magazine wie Monopol und eine Beuys-Förderin zu überzeugen? Die Künstlerin verrät hier ihre Vorgehensweise in 17 einfachen Regeln.

 

SPÜRSINN ALS SOZIALES STETHOSKOP

01.    Seien Sie mutig.

02.   Seien Sie risikobereit.

03.   Folgen Sie radikal Ihrem Instinkt.

04.   Identifizieren Sie gesellschaftliche Tabuzonen.

05.   Stellen Sie Ihren Instinkt ganz grundlegend infrage.

06.   Trauen Sie sich zu fühlen, was Sie wirklich berührt und bewegt.

07.   Spüren Sie Ihren tiefsten Schmerz und den Hunger Ihres sozialen Begehrens.

08.   Öffnen Sie sich für innere Bilder, Töne und Worte, die diesen Empfindungen entsprechen.

09.   Erlauben Sie sich, diesen Erfahrungen Ausdruck und Gestalt zu verleihen in einem für Sie sicheren Rahmen.

10.    Meditieren Sie erste Verbalisierungen, Textfragmente, Zeichnungen, Fotografien, Skizzen, skulpturales Rohwerk …

11.    Vertrauen Sie auf die Entwicklungskraft und Weisheit schöpferischer Spiralprozesse, die Geduld erlauben und fordern, einerseits

12.    … andererseits achten Sie den unwiderstehlichen Charme des Spontanen und erkennen Sie, wenn im Wenigen Zeichen der Vollkommenheit den Punkt verlangen.

 

SINNSTIFTEND WIRKSAM IM AUSSEN

13.   Verbinden Sie sich mit Unterstützer:innen, Ihnen kritisch wohlgesonnen.

14.   Meiden Sie notorische Zweifler:innen, Neider:innen und Besserwisser:innen in Ihrem Umfeld.*

15.   Analysieren Sie Medienkampagnen erfolgreicher sozial engagierter Entrepreneur:innen und künstlerisch ausgerichteter Freigeister.

16.   Vernetzen Sie sich mit intelligenten und großzügigen Unterstützer:innen, dazu fähig und bereit, in Ihrem Schaffen jenen gesellschaftlichen Beitrag zu erkennen, den dieser darstellt.

17.   Lassen Sie den Dingen ihren Lauf, freuen Sie sich des Lebens, kraulen Sie Ihren Hund, streicheln Sie Ihre Katze und offenbaren Sie Ihren Liebsten Ihre tiefe Zuneigung! Das Leben ist kostbar.

 

PS: Die durch eine dpa-Meldung frisch zur Künstlerin getaufte durchaus humorvolle Senior Beraterin hat im Redaktionsgespräch dies zu ihrer Kunstkampagne verraten: „Ich habe mich vor Jahren einmal im Traum beim Karneval mit Eierkopf und einem besonderen Hut gesehen, dem Dom nachempfunden mit seinen beiden Spitzen. Vermutlich hat auch diese Erinnerung später sein Teil dazu beigetragen, dass mir in einem Gespräch über die jede Krise und alle Verletzung überwindende Kraft des Lebens die künstlerische Ei-Idee kommen konnte.“

* Diese melden sich noch früh genug zu Wort, wenn Sie mit Ihrem Werk an die Öffentlichkeit treten. Machen Sie sich auf Unverhofftes gefasst: Menschen, von denen Sie es vielleicht nie vermutet hätten, erweisen sich plötzlich als sehr hilfreich; andere wehren Ihr Ansinnen womöglich zurück, von denen Unterstützung zu erhalten Sie sich „eigentlich“ sicher wähnten.

 

Außerdem: Siehe auch Spinnensyntax (Quelle: DreamGuidance-Methodenbuch)

Die Methode zur Kunstaktion: DreamGuidance (Morriens Bücher: cop-morrien.de >Media)

Erfolgsstorys von Morriens Klient:innen: Coaching-Blogger >Themen >Fallgeschichten

Schreibe einen Kommentar