Visionärin unter Elefanten

Für ein Berliner Coaching wünscht sich Birgitt Morrien einen besonderen Ort und wird in Kreuzberg fündig. Wie bereits in den späteren Achtzigern landet sie am Oranienplatz — doch diesmal unter neuen Vorzeichen auf dezente Art gediegen, wo sie seinerzeit autonom residierte. Eigene Wege verfolgt sie jedoch unverändert und inspiriert dazu seit 25 Jahren auch im Coaching.

weiterlesen >

Als Frau zu gewinnen, kostet

Wer schon als 17-Jährige einen Bestseller landet, muss a) richtig was zu sagen haben und b) sich besser warm anziehen. Helene Hegemann hat neben höchstem Kritikerlob auch brutale Häme einkassiert. Birgitt Morrien über die inzwischen 30-jährige Erfolgsautorin, ein Interview mit ihr und das Glück, Unglück in schöpferisches Wirken zu verwandeln.

weiterlesen >

Vom Verschwinden in digitalen Zeiten

Das tieferliegende Wesen der Dinge offenbart sich uns oft erst, wenn wir im Begriff sind, diese zu verlieren. Besonders jedoch gilt das für Menschen, die uns über die Zeit wie selbstverständlich umgeben. Verlassen sie uns, erkennen wir ihren für uns einzigartigen Wert ganz neu. Doch erleben auch die da gehen (müssen) sich selbst in dieser Phase des Abschieds unter vollkommen neuen Vorzeichen, zumal in Zeiten digitaler Transformation.

weiterlesen >

Die Ei-Connection — Was neues Leben kostet

Es gibt Augenblicke, in denen wir plötzlich spüren, dass alles Sinn hat und alles mit allem verbunden ist. Das sind außergewöhnliche Momente, rar gesät. Da stirbt jemand und inspiriert uns noch im Abschied dazu, seinem Credo zu folgen — auf ganz eigene Art. So spinnt sich der Faden des Lebens weiter von Generation zu Generation.

weiterlesen >

Ein Ei auf der Kölner Domplatte – Das Zukunftsversprechen

Warum Birgitt Morrien 2021 vor dem Kölner Dom ein dickes Ei legen möchte und was es damit auf sich hat. Seit 25 Jahren unterstützt die Senior Beraterin und Buchautorin Menschen darin, ihre Vision zu finden und zu verwirklichen. Dies ist ihre Vision. Was meinen Sie, was wächst in dem Ei heran, das diese Zeit so dringend braucht, um den Wandel zu bewältigen, der uns so fordert?

weiterlesen >

Donald: Konditionen einer Karriere

Er stand plötzlich vor ihr, und sie konnte nicht anders als zugreifen. Das Cover zeigte ihn als vielleicht Siebzehnjährigen und alles, was sie dann über ihn erfuhr, wurde ihr aus erster Hand von einer Kollegin berichtet, von Donalds Nichte, promovierte Seelenexpertin. So inspiriert entwirft die Autorin des folgenden Beitrages ihre eigene Version des Verstehens.

weiterlesen >

An der Wegkreuzung mit Baby

Ein 32-jähriger Brite, Vater eines Neugeborenen, meldet sich bei Birgitt E. Morrien am beruflichen Scheideweg. Wohin er weitergehen soll und will, vor allem beruflich unter neuen familiären Vorzeichen, das erschließt sich ihm nicht allein. So hofft er in einer Beratung fündig zu werden im Sinne einer kleinen Erleuchtung, die ihm den Weg weisen könnte für nächste Schritte. Da ist er bei der in Köln ansässigen Beraterin gerade richtig!

weiterlesen >

Das eigene Credo in Zeiten von Corona

Da die Kirchen geschlossen sind, dürfen alle Glaubenswilligen nun ihrem eigenen Credo folgen, dem Besten, was ihnen mitgegeben wurde. Dem Glauben an sich selbst als Teil dieses großartigen Lebens. Kompromisslos ist das Credo aller Klient*innen, das Birgitt Morrien im Coaching seit 25 Jahren entwickelt. Es folgt den Einsichten des alten Menschen, der sie einmal sein werden, der die Dinge endlich so sieht, wie sie wirklich sind.

weiterlesen >