Waffenstillstand!

Marina Abramović: The Cleaner

 

Jetzt ist es an der Zeit

 

Jetzt ist es an der Zeit

Zu wissen,

Dass alles, was du tust,

Heilig ist.

 

Warum erwägst du dann nicht

Einen dauerhaften Waffenstillstand

Zwischen dir und Gott?

 

Jetzt ist es an der Zeit zu erkennen,

Dass alle deine Vorstellungen von richtig

und falsch

Nur Stützräder waren,

Die beiseite gelegt werden müssen,

Wenn du endlich

In Wahrhaftigkeit

Und Liebe

Leben willst.

 

Hafis ist ein Bote Gottes,

Dem der Geliebte

Eine heilige Botschaft aufgetragen hat.

 

Mein Liebes, bitte sage mir:

Warum wirst du noch immer mit Stöcken

Auf dein Herz

Und nach Gott?

 

Was weckt deine Angst,

Wenn du der süßen Stimme deines Herzens

Lauschst?

 

Jetzt ist es an der Zeit, dass die Welt erkennt,

Dass jeder Gedanke, jede Handlung

geheiligt ist

 

Jetzt ist es für dich an der Zeit

Zu begreifen,

Dass es unmöglich

Etwas anderes geben kann

Als Gnade.

 

Jetzt ist die richtige Jahreszeit,

um zu erkennen,

Dass alles, was du tust,

Heilig ist.

 

Hafis*

 

 

*Hafis wurde in Schiras geboren und lebte von ca. 1320 bis 1389 — etwa während der Zeit eines Meister Ekkehard und einer Hildegard von Bingen. Hafis galt sowohl der weltlichen als auch der geistlichen Obrigkeit als Rebell, der verfolgt werden musste: Er war überzeugt, dass es eine Gotteserfahrung auch ohne Mittler geben kann.

Viele seiner (ca. 5000) Gedichte wurden vernichtet. Hafis musste mehrmals fliehen und einige Jahre im Exil in äußerster Armut verbringen. Im Westen wurde sein Werk durch Goethe bekannt, der ihn begeistert als Seelenbruder bezeichnete uznd nach seiner Begegnung mit Hafis’ Werk den West-Östlichen Divan schrieb.

Dass Hafis ein Sufi war, wussten auch viele seiner Zeitgenossen nicht. Die Lehren der Sufis werden in einer Symbolsprache ausgedrückt: Das Bild vom Wein und der Taverne steht für die Liebe und die Sufi-Schule, die Nachtigall und die Rose entsprechen der/dem Geliebten. Die spirituell Suchenden werden als Clowns, Bettler oder trunkene Wegelagerer bezeichnet.

Für Gott hat Hafis ein einzigaritiges Vokabular: Er/Sie/Es ist für ihn mehr als nur der Vater, die Mutter, das Unendliche — für ihn ist er der großzügige Kaufmann, die Problemlöserin, der/die Freund*in, der/die Geliebte — jemand, den wir in allem treffen können.

Noch heute werden seine Gedichte im Iran gesungen — von Bauern, Handwerkernd, Gelehrten, Prinzen und Kindern. Dort wird seine Gedichtsammlung Divan heute häufiger verkauft als der Koran.

Ilserose Vollenweider,

die den oben zitierten Text ins Deutsche übertragen hat.

Textquelle: “Hafis: Die Liebe erleuchtet den Himmel”

Fotoquelle: “Marina Abramović: The Cleaner

Eine Aktion: Besonnen bleiben! Offener Brief an den Kanzler

Frieden sichern: Was feministische Aussenpolitik anders machen will

Neue Wege gehen am Wendepunkt, beruflich und persönlich
Sinnstiftende Karrieren  by #DreamGuidance

Schreibe einen Kommentar