Apple macht alle reich

Das Wesen des Glücks. (Foto: Morrien)

 

Apfelernte

„Du, Bäumchen, Bäumchen, schüttle dich,

wirf deine Äpfel über mich!“

Und als wir rüttelten den Baum,

da fiel’s herab, man glaubt es kaum,

in solcher Menge Frucht an Frucht,

wie Hagel schlug es um uns her,

doch keiner macht‘ sich auf die Flucht;

wir jubelten nur umso mehr,

und gab’s auch manchen blauen Fleck,

groß war der Spaß und klein der Schreck.

 

 

Lesetipp in Sachen goldener Apfel: Der Hasenhirt

 

Kreative Karrieren

 

 

 

 

Ein Gedanke zu “Apple macht alle reich

  1. Sehr schön!
    Ich hab mich mal versucht das Gedicht zu erweitern:

    Die Körbe voll mit frischer Frucht
    Alleine der Geschmack ‘ne Wucht
    Der größte Reichtum allerzeit
    war unser einer, ganz allein

    Doch als ich in den Apfel biss
    die alten Äpfel gleich vermisst
    denn plötzlich war er faul geworden
    da stand: Das Update musst’ besorgen

    und so zurück beim Apfelbaum
    die Freude hielt sich stark im Zaum
    ein alter Apfel an Wert nichts bracht’
    denn am Baum da sah’n wir “Apfel 8”

Schreibe einen Kommentar