Ein Manager erschafft sich neu im Coaching

Schon vor vielen Jahren habe ich damit aufgehört, meine Klientinnen und Klienten danach zu fragen, wo sie in 5 Jahren stehen wollen. Denn was mir darauf bis dahin so alles geantwortet wurde, klang zwar meist sehr vernünftig, erwies sich jedoch bei genauer gemeinsamer Prüfung lediglich als Projektion früherer Routinen, die eine aktuell missliche Lage erst verursacht hatten. Dieses Vorgehen war also wenig zielführend.

Nehmen wir stattdessen das Beispiel Robert Taubsteins, der zu mir in die Beratungspraxis kommt. Im Leben des Managers (43) ist eigentlich alles in Ordnung. Er ist glücklich verheiratet und erfolgreich im Beruf.
Was aber hat es mit dieser ebenso undefinierbaren wie unstillbaren Sehnsucht auf sich, die ihn zunehmend quält? In seiner Not öffnet Taubstein sich für ein Coaching bei mir, das ihn in radikaler Weise zu sich selbst zurückführt, zu einem früh verleugneten Wunsch zu schreiben.

Diese Wiederentdeckung berührt den Manager tief. Und doch ist da sofort die Frage danach, wie das denn gehen soll. Wirtschaftlich gehen soll. Schließlich hat er Frau und Kinder. Bei aller Liebe, wie soll er vom Schreiben leben, geschweige denn eine Familie ernähren können? Hier ergreift ihn Angst, wie sie jede grundlegende Veränderung in uns wachrufen kann. Und Verunsicherung behindert die freie Sicht. Taubstein ist blockiert.

Die Kognition verweigert ihren Zugriff auf neue Möglichkeiten. An diesem Punkt angelangt, wende ich DreamGuidance an – eine von mir entwickelte und in 20 Jahren erprobte Methode, die über die kognitive Intelligenz hinaus auch intuitives Wissen nutzt. Ein zentrales DreamGuidance-Tool ist dabei eine angeleitete mentale Zeitreise, die Preview/Review, die eine Art Erinnerung aus der Zukunft erlaubt.

Robert Taubstein erinnert sich darin als sehr alter Mann an besonders kostbare Momente seines Lebens. Und tatsächlich sieht er sich bereits einige Jahre weiter glücklich und mit Erfolg schreibend. Verwundert aber nimmt er zur Kenntnis, dass offenbar nicht er, sondern seine Gattin als erfolgreiche Maklerin den Lebensunterhalt bestreitet. Erst mit dieser unverhofften Aussicht wendet sich das Blatt für ihn. Er glaubt an seine Frau und an die Vision.*

Zu dritt entwickeln wir auf dieser Grundlage eine Doppelstrategie: Seine Frau ist bereit, an frühere Aktivitäten als Immobilienmaklerin anzuknüpfen, die ihr seinerzeit viel Freude machten. Für Robert Taubstein gilt es, sich zunehmend Freiräume zu schaffen für das, was er im Coaching als seine Berufung erkannt und anerkannt hat. Der Wechsel vom Manager zum Autor wird erfolgreich eingeläutet …

>>Weiterlesen (Originalversion)

 


*Deutlich ermutigt durch sichtbare Erfolge mit der Methode, die ich u. a. in meinen Büchern dargelegt habe und die im Rahmen einer Langzeit-Forschungsstudie inzwischen auch wissenschaftlich nachgewiesen werden konnten.


Birgitt E. Morrien, M. Sc./USA, Senior Coach DBVC, Buchautorin, Essayistin & Kolumnistin:

„Ich begreife mich als mentale Hebamme, die gerufen wird, wenn die Zeit reif ist dafür, neue Möglichkeiten ans Licht zu bringen. Und da jede Geburt eine große Veränderung bedeutet, braucht es für diese Arbeit gleichermaßen Wissen, Können und Erfahrung.
Es  ist an der Zeit, uns zu verabschieden von einer Versklavung gegenüber Fremderwartungen, die mit dem, was wir wirklich sind, nicht vereinbar ist.

Mit DreamGuidance wende ich seit 20 Jahren eine ganzheitliche, von mir entwickelte Methode an, die das kognitive und das intuitive Wissen gleichwertig behandelt und nutzt. Nur so lassen sich meiner Erfahrung nach berufliche Perspektiven generieren, die unser Wollen und Können auch mit Blick auf berufliche Aufgaben noch besser in Übereinstimmung bringen und nachhaltigen Erfolg sichern.

Eine Langzeit-Forschungsstudie in Kooperation mit Universität Hannover hat dies jüngst bestätigt.“

 

3 Gedanken zu “Ein Manager erschafft sich neu im Coaching

  1. Pingback: Zum Abheben: Wie ganzheitliches Coaching Karrieren beflügelt in digitalen Zeiten « coaching-blogger

  2. Pingback: COP - Coaching, News, Aktuell, Aktuelles, Trends, Events, Medien, Newsroom, Köln, Berlin, London

  3. Pingback: COP - Coaching, News, Aktuell, Aktuelles, Trends, Events, Medien, Newsroom, Köln, Berlin, London

Schreibe einen Kommentar