Kundenkommunikation mit Herz & Verstand: Wie Coaches werben

So unterschiedlich die Profile der Coaches ausfallen, die sich am Markt tummeln, so unterschiedlich sind auch ihre Kommunikationsstile. Denkbar sind etwa die folgenden drei Modelle, von denen Senior Coach DBVC Birgitt Morrien für sich eine Mischform bevorzugt:
A – Klassisch: Der direkte Kontakter (Hans Dampf in allen Gassen)
B – Viral: Die virtuelle Strippenzieherin (Mediale Multitasker/innen)
C – Mix: Die strategische Mischung macht’s (Von allem etwas)


Leistungserbringung und Kundenkommunikation

Akquise/Werbung

Zur Kundenakquise betreibt COP – Birgitt Morrien umfassende crossmediale Aktivitäten. Die Homepage (www.cop-morrien.de) und die COP-Coaching-App (http://itunes.apple.com/de/app/cop-coaching/id450446257?mt=8) informieren über Leitbild und Werte sowie über das vollständige Beratungsangebot.

Im eigenen Weblog (www.coaching-blogger.de) informiert COP – Birgitt Morrien fortlaufend über beratungsrelevante Events der Branche und eigene Projekte und Publikationen. Sämtliche COP-Veröffentlichungen im Coaching-Blogger werden via Schnittstellenkommunikation darüber hinaus auch in weiteren Kommunikationsplattformen wie etwa

Facebook (http://de-de.facebook.com/cop.morrien),
Twitter (http://de-de.facebook.com/cop.morrien) oder
Xing https://www.xing.com/profile/BirgittE_Morrien) bereitgestellt.

Darüber hinaus veröffentlicht COP – Birgitt Morrien in der Regel vierteljährlich einen Newsletter (http://www.cop-morrien.de/news-aktuell/), der über einen Verteiler an Interessierte gemailt wird. Die Presse wird darüber hinaus bei entsprechenden Gelegenheiten durch Pressemitteilungen (http://www.cop-morrien.de/news-aktuell/pressemeldungen/) informiert: etwa über Vorträge wie auf dem Coaching-Kongress 2012 oder dem Medienforum NRW oder über eine neue Buchveröffentlichung wie die zum Thema Business-Coaching im Kösel-Verlag / Random House 2012.

Darüber hinaus werden in unregelmäßigen Abständen Film-/Videodokumentationen bzw. Podcasts über die Beratungsarbeit bereitgestellt auf der COP-Homepage sowie auf Youtube und Coaching-Videos bereitgestellt. Weiterhin liefert Birgitt Morrien als Gastautorin redaktionelle Beiträge an verschiedene (Fach-)Magazine wie etwa ManagerSeminare, DGSv-Journal oder das Magazin/Kölner Stadtanzeiger.

In ihren Büchern vermittelt COP Birgitt Morrien ihre Erfahrungen im Beratungsgeschäft einem interessierten Fachpublikum. Morrien wird von den Medien (z. B. WDR, SFB, ZDF) als Expertin zu Interviews eingeladen und als Referentin für Kongresse oder Fachtagungen gebucht (z. B. DBVC-Kongress, DGSv-Fachtagung).

Als Unternehmensberaterin mit multiprofessionellem Hintergrund ist sie über Beratungsanfragen bei verschiedenen Verbänden in verbandseigenen Beraterdatenbanken (z.B. DBVC, DGSv) auffindbar. Darüber hinaus kooperiert sie mit dem RKW und ist in der KfW-Beraterdatenbank sowie beim BMWi mit einem Profil vertreten.

Insbesondere aber generiert COP – Birgitt Morrien Anfragen durch Empfehlungsmarketing.

Potenziellen Kunden bietet COP – Birgitt Morrien im Einzelfall die Möglichkeit eines kostenlosen Vorgespräches. Inhalte des Vorgespräches sind die Klärung folgender Punkte:
- Persönliche Motivation
- Persönliche Ausgangssituation und Zielsetzung mit Fragen nach sozialer Verankerung, gesundheitlicher und psychischer Stabilität, nach dem eigenen Leistungsverständnis sowie handlungsleitenden Werten
- Unternehmerische Ausgangssituation und Zielsetzung
- Hinweise zur eigenen Arbeitsmethodik und zum Prozessvorgehen
- Erwartungen an den Beratungsprozess und an die Beratende
- Erwartungen an den zeitlichen und finanziellen Rahmen


Quelle: COP-QM-Leitfaden für Unternehmenscoaching

 

Hinweis: "Glaubwürdigkeit in gläsernen Zeiten. Social Media, Internet & transparente Rhetorik. Das kleine Abc zeitgemäßer Führung und Kommunikation." Vortragsthema von Birgitt Morrien auf dem DBVC Coaching-Kongress 2012

Share

Kommentar Schreiben