Morriens persönliche Vision

Ihren Gastbeitrag in einer Buchneuheit zum Thema "Vision – Mission – Strategie" soll Birgitt Morrien um eine persönliche Aussicht auf die nächsten Jahre ergänzen. Ihre Ausführungen dazu veröffentlicht die Beraterin & Performerin hier bereits jetzt. Der Beitrag selbst kann ab Herbst 2015 in der kommenden Beltz-Publikation zum Coaching nachgelesen werden.

Weiter lesen >

Scherben bringen Glück: Morrien@Exhibition

Westfalen – Das Falkenhof Museum Rheine verlängert die Ausstellung „Das Erbe der Morrien“ um drei Monate. Grund ist das anhaltend große Besucherinteresse. Die spektakuläre Ausstellung setzt erstmalig ein bedeutendes westfälisches Kulturerbe in Szene. Nachfahrin Birgitt Morrien freut sich über den Erfolg des Projektes.

Weiter lesen >

Morrien-Marketing, märchenhaft

Wie es bereits im 16./17. Jahrhundert möglich war, das eigene Image über ein ausgefeiltes Marketing maßgeblich mit zu beeinflussen, beweist die Geschichte der Morrien. Ein Bericht deckt auf, wie es dem über Jahrhunderte in Westfalen einflussreichen Clan möglich war, die Geschichtsschreibung in seinem Sinne zu bestimmen. Birgitt Morrien, aus dem Münsterland stammende Nachfahrin, die als Coach, Autorin und Kommunikationsberaterin in Köln lebt und arbeitet, sieht die Machenschaften ihrer Vorfahren durchaus kritisch. Vom Erbe der Morrien und den zahllosen Legenden fühlt sie sich jedoch auch inspiriert, nicht zuletzt für ihre eigene Autorinnen- und Beratungstätigkeit.

Weiter lesen >

Statt Coaching: Frau Morrien empfängt

Zum ersten Mal präsentiert das Falkenhof Museum Rheine eine Ausstellung über die Geschichte des Hauses und seiner Bewohner. Das Leben der westfälischen Adelsfamilie von Morrien wird in den Blickpunkt gerückt, die den Falkenhof von 1521 bis 1799 bewohnte. Im Rahmen eines Rundganges heißt es „Frau Morrien empfängt“. Die NRW-Stiftung hat die Museumsstiftung Rheine als Träger der besonderen Ausstellung finanziell unterstützt.

Weiter lesen >