Coaches, die Bösen

Ein Theaterstück nimmt sich dieser Tage dem zunehmenden Beratungsbedürfnis in unserer Gesellschaft an und wirft dabei einen kritischen Blick auf die Coaching-Branche. Lässt sich das Gefühl permanenter Überforderung aufbrechen, lässt sich das allgegenwärtige Hamsterrad stoppen? Und was zeigt sich dem Individuum dann? Sind Coaches in diesem Kontext Taugenichtse oder die wahren Heilsbringer oder irgendwas dazwischen? Finden wir heraus, worum es bei all dem eigentlich geht. Eine Kolumne von Birgitt Morrien. » weiterlesen

Medien, Podien & unsichtbare Frauen

Sobald ein Magazin zwar den Anspruch formuliert, für alle da zu sein, ohne diesen jedoch einzulösen, schlägt die Stunde des Einspruchs: Birgitt Morrien erinnert Redaktionen im Einzelfall gern an das (Zielpublikum), was vergessen wurde. Mitunter anwortet eine Redaktion direkt und bringt Licht ins Dunkel. So in diesem Fall. » weiterlesen

Mediale Meganova. Weniger ist mehr

Wer sieben verschiedene Zahnpasten zu Hause stehen hat, sollte sich vielleicht fragen, ob es möglicherweise ein Problem gibt. Wer bereits sieben unterschiedliche Kommunikationsoptionen unterhält, fragt sich meist, welche weiteren noch zu ergänzen wären. Oder wird danach gefragt. Zumindest in Medienkreisen. – Mit diesem Vergleich startet Birgitt Morrien ihren Essay zu Fragen des persönlichen Medienmanagements. » weiterlesen

| Kolumnen

Mozart. Coaching Celebrities

Erfolg kommt von folgen. Davon erzählt die Karriere dieses berühmten Komponisten. Jedoch erst hohe Ziele in Verbindung mit tiefer Überzeugung setzen die Kraft frei, um den langen Weg zum Erfolg mutig zu beschreiten. Kolumne von Birgitt E. Morrien.

Erstveröffentlichung im Magazin des Kölner Stadt-Anzeiger » weiterlesen

Morrien-Marketing, märchenhaft

Wie es bereits im 16./17. Jahrhundert möglich war, das eigene Image über ein ausgefeiltes Marketing maßgeblich mit zu beeinflussen, beweist die Geschichte der Morrien. Ein Bericht deckt auf, wie es dem über Jahrhunderte in Westfalen einflussreichen Clan möglich war, die Geschichtsschreibung in seinem Sinne zu bestimmen. Birgitt Morrien, aus dem Münsterland stammende Nachfahrin, die als Coach, Autorin und Kommunikationsberaterin in Köln lebt und arbeitet, sieht die Machenschaften ihrer Vorfahren durchaus kritisch. Vom Erbe der Morrien und den zahllosen Legenden fühlt sie sich jedoch auch inspiriert, nicht zuletzt für ihre eigene Autorinnen- und Beratungstätigkeit. » weiterlesen

Coaching: Internet begreifen + nutzen

Glaubwürdigkeit stärken & Chancen des Internetzeitalters besser nutzen durch Coaching mit DreamGuidance– Zur Bedeutung der Social Media für Management & Kommunikation – Mit dieser Publikation startet die US-diplomierte Kommunikationswissenschaftlerin, Senior Coach und Buchautorin Birgitt Morrien ihre neue Reihe „COP-Coaching: Impulse zur Förderung mentaler Mobilität im Medienbusiness“. » weiterlesen

| Zeit der Poetin

Kraft tanken für den Alltag

„Ich weiß, dass sich viele Probleme auch dadurch lösen, dass ich nichts tue“, schreibt Antoine de Saint-Exupéry in einer Art kleiner Lehre über die Kunst der kleinen Schritte. „Es geht dem berühmten Piloten und Poeten darin um die nötige Wachsamkeit, das Leben bewusster wahrzunehmen, um sich nicht im rastlosen Tun selbst zu verlieren“, meint Birgitt Morrien, die damit heute innehält. » weiterlesen