News im Netz: Nutzungsarten

Wenn User das Smartphone verwenden, um sich zu informieren, haben sie pro Tag häufiger und gleich­zeitig deutlich kürzer Kontakt mit Nachrichten – sie betreiben so etwas wie „News Snacking“. Zudem ist, wenn Konsumenten über Suchmaschinen oder über Social­Media-Plattformen an eine Nachricht gelangen, die Quelle oft unklar, und es fällt schwer die Qualität einer Meldung zu beurteilen.

Weiter lesen >

Erste katholische Bischöfin. Karrieren jenseits des Mainstream:

Die Karriereberatung – nicht nur des zukünftigen weiblichen Klerus – lebt von der klaren Vision des Kommenden, um alle Konzentration und Kraft jetzt wirksam darauf auszurichten. Daher scheint es Senior Coach Birgitt Morrien dringlich, bereits jetzt über ein erst in 2026 auszustrahlendes Interview zu informieren:

Katharina Steinberg, erste Bischöfin an der Kathedrale zu Köln, berichtet exklusiv für Coaching-Blogger im Rückblick aus der kommenden Dekade:

Weiter lesen >

Perspektiven-Coaching – Entscheidungen treffen an Wendepunkt & Wegekreuz

„Die nicht wissen, wohin sie wollen, für die ist jeder Weg der richtige“, sagt ein arabisches Sprichwort. Richtungweisende Entscheidungen sind meist nicht einfach, mit unbestimmten Ängsten und bohrenden Fragen belastet: Das Jobangebot annehmen? Den Beruf wechseln? Die Selbstständigkeit wagen? Welchen Einfluss wird das auf mein privates Leben haben?

Weiter lesen >

Perspektiven klären + Ziele erreichen: 34 Berichte aus erster Hand über Erfahrungen im Coaching mit DreamGuidance

Seit einigen Jahren veröffentlicht Coaching-Blogger Beiträge von Klientinnen und Klienten, die über ihre Erfahrungen im Karriere-Coaching mit DreamGuidance bei Birgitt Morrien berichten. Die inzwischen 34 Fallgeschichten aus erster Hand werden im kommenden Jahr im Kösel-Verlag erscheinen. Hier die Liste der Autorinnen und Autoren mit ihren Coaching-Storys, die sämtlich im Coaching-Blogger unter der Rubrik "Themen" online first publiziert sind. Mit ausgewählten Coachee-Fotoportraits.

Weiter lesen >

EXODUS oder Der Kohlenpott Kasachstans – Karaganda

Eine deutsche Journalistin klärte bereits vor zwanzig Jahren in der „Deutschen Allgemeinen, Zeitung der Russlanddeutschen“ über die Hintergründe des Auswanderungswillens der Russlanddeutschen auf: Ein Drittel der 200.000 Deutschstämmigen aus dem Karagandaer Gebiet leben bereits in der BRD. Sylvia Greßler über die Unwirtlichkeit eines Steppenortes, umgeben von den ehemaligen Straflagern Stalins.

Weiter lesen >

Sjemljetrjasenie: Sekunden des Schreckens einer deutschen Journalistin im Ausland

Wie eine Redakteurin der „Deutschen Allgemeinen“ bei ihrer Arbeit in Almaty mit dem Schrecken davon kam, der sich „Sjemljetrjasenie“ nannte. Ein kasachisches Wort, das sie zum Zeitpunkt ihres Zusammenpralls damit noch nicht kannte. Ein Bericht von Sylvia Greßler. Von der Spitzer Journalistin und Philologin notiert im Rahmen eines Coachingprozesses.

Weiter lesen >