Führung unter digitalen Vorzeichen bedeutet loslassen

Wer hochwirksam handeln möchte, das Persönliche jedoch nicht als zu gefährlich fürchtet in pandemischen Zeiten und zudem ein Faible für veritable Formen virtueller Führung hegt, wird im neuen COP-Newsletter fündig. Auch junge Väter, die sich am beruflichen Wegekreuz fragen, wohin die Reise weitergehen könnte, kommen nicht zu kurz. Ebensowenig karrierebewusste Marketing- und Medienfrauen sowie visionshungrige Babyboomer*innen.

weiterlesen >

Von der Balance unter pandemischen Vorzeichen

Die Wogen schlagen hoch, auch (in der Korrespondenz) unter Familienmitgliedern, Freund*innen und Kolleg*innen. Es wird sich gestritten und gezankt. Die Pandemie mit ihren Zumutungen ist jedoch nicht die Ursache des Problems. Sie ist ein weiteres Symptom einer aus den Fugen geratenen Ökologie (und Ökonomie?!), was auch unsere Beziehungen in ungeahnter Weise auf die Probe stellt.

weiterlesen >

Gelingen dank neuer Balance

Was es braucht, um den eigenen Weg zu finden und diesen erfolgreich zu gehen, ist mitunter eher weniger als mehr Aktivität. Grundsätzlich gilt: Jedes Vorhaben hat seine Zeit. In den Ferien etwa heißt es, die Seele baumeln zu lassen. So lernen wir Dinge, die auch im persönlichen und beruflichen Alltag zu leben sinnvoll sind. Und damit in jedem Fall zielführend.

weiterlesen >

hochwirksam handeln

die lösung komplexer herausforderungen gewinnt durch einfaches herangehen. das weiß birgitt morrien dank 25 jahren beratungserfahrung. ihre coaching-methode dreamguidance folgt daher einfachen prämissen, etwa der, sich nur von genialen geistern inspirieren zu lassen. diese geben sich oft schlicht, besonders richtung lebensende. einstein ist dafür bekannt, doch zitieren wir heute meret oppenheim.

weiterlesen >

Karrieren mit Sinn: Dank starker Visionen erfolgreich

Immer häufiger müssen wir beruflich und persönlich entscheiden, wie und wohin es weitergehen soll: Am beruflichen Wendepunkt führt Birgitt Morrien im Coaching mit DreamGuidance ebenso bodenständig wie humorvoll zu neuer Klarheit. Visionen spielen dabei eine zentrale Rolle. Sie sind der Leuchtturm, der uns auch in Zeiten der Turbulenz sicher den Weg weist.

weiterlesen >

Rettung für Infoholics auf dem Königsweg im Coaching

Die digitalen Erfindungen der Verspielten finden in uns allen ihre Abnehmer/-innen und Nutznießer/-innen, ihre Fans und Abhängigen. Welche dieser Rollen wir in diesem Spiel einnehmen, hängt wie beim Autofahren entscheidend davon ab, ob wir über die entsprechende Steuerungs- und Orientierungssicherheit verfügen. Bin ich im Nebel der Trunkenheit, kann ich nicht sicher steuern. Fällt mein Navigationsinstrument aus und habe ich keine Karte dabei, bin ich verloren.

weiterlesen >

Wie mache ich mehr aus mir? GEO-WISSEN-Redakteur über Coaching mit DreamGuidance

Lässt sich die Persönlichkeit optimieren?, fragt Claus Peter Simon in seiner jüngsten Buchveröffentlichung “Die Ich Formel”. 15 Wege zu einem glücklichen Selbst“ und führt aus, „warum gutes Coaching viel mehr kann, als fit fürs Berufsleben zu machen“. Der geschäftsführende Redakteur von GEO WISSEN beschreibt im Kapitel „Wie mache ich mehr aus mir?“ ausführlich, wie Coaching mit DreamGuidance dazu beiträgt, einen Lebensstil zu entwickeln, den man mit seiner gesamten Existenz bejahen kann, beruflich und privat. DreamGuidance ist ein ganzheitliches Coaching-Konzept, das die Kölner Kommunikationswissenschaftlerin und Buchautorin Birgitt Morrien entwickelt hat und bereits seit 15 Jahren erfolgreich anwendet.

Laut Simon wirkt „DreamGuidance tatsächlich klärend in Entscheidungssituationen. Und es fördert die Entwicklung von Lösungsstrategien in der Selbsteinschätzung der Befragten, die Wertschätzung der eigenen Intuition und Gefühle nimmt zu. Ein derart entwicklungsorientiertes Coaching ist auch heute noch eher die Ausnahme denn die Regel. Aber es werde von den Klienten mehr und mehr eingefordert, konstatiert Christopher Rauen, Vorsitzender des Deutschen Bundesverbandes Coaching.“

weiterlesen >

Das Kauderwelsch der Berater. Eine Liste & ein Plädoyer für mehr Verständlichkeit

Jede Branche verfügt über ihr eigenes Vokabuar, auch die in Unternehmens- und Personalberatung. Für Branchenfremde ist dies jedoch oft kaum verständlich, so dass viele Begriffe für sie eher wie Kauderwelsch klingen. “Wie bitte?” lautet darum auch ein Beitrag von Dorothee Vogt im Tagesspiegel, in dem sie u.a. Senior Coach DBVC Birgitt Morrien zitiert, die für mehr Mut zur Verständlichkeit plädiert, des Vertrauens wegen.

weiterlesen >

Karriere im Schlaf. Süddeutsche Zeitung über Coaching mit DreamGuidance

Der Kölner Journalist Thomas Gesterkamp zeigte sich in der Süddeutschen Zeitung schon vor einigen Jahren überzeugt von Coaching mit DreamGuidance. Für die Methode spricht, so der promovierte Politologe in seinem Artikel, dass hier keine platten Ratschläge gegeben werden, sondern im Gegenteil Selbstreflexion und die Auseinandersetzung der Coachees mit dem eigenen Lebens-/Arbeitsweg Inhalte sind. Nicht zuletzt ist Zeit ein wesentlicher Faktor in diesem Coachingprozess, denn: Umorientierung und die Entwicklung neuer Perspektiven gelingen nicht im Crashkurs.

weiterlesen >