Haarig: Karriere als Barbierin

Beschließt ein Zwanzigjähriger Gynäkologe zu werden, ist das normal. Verkündet eine Zwanzigjährige, Barbierin zu werden, muss sie sich erklären. Dabei wäre es sicherlich aufschlussreicher zu erfahren, warum der junge Mann nicht Urologe werden möchte. Jedoch geht es hier um die kreative Kraft und Ausdauer einer in Los Angeles beheimateten Gründerin, die als Pionierin Preise abräumt, weil sie extrem gut und innovativ ist.

weiterlesen >

Sichere Navigation am beruflichen Wendepunkt. 43 Coaching-Storys

Seit Jahren berichten Klientinnen und Klienten, darunter zahlreiche Journalistinnen und Journalisten, begeistert von ihren Erfahrungen im Coaching bei Senior Coach DBVC Birgitt Morrien. Mit viel Humor verbindet die US-diplomierte Kommunikationswissenschaftlerin ebenso fachlich fundiert wie persönlich souverän scheinbar gegensätzliche Ansätze, wenn es ihr um die kreative Lösung berufsbezogener Herausforderungen geht.

weiterlesen >

Die Nebel lichten: Erfolgreich Blockaden lösen im Coaching mit DreamGuidance. Ein Erfahrungsbericht.

Wie sich aus lähmender Unzufriedenheit tiefe Arbeitslust entwickelt. In einer beruflichen Krise erfährt die promovierte Autorin Silke Grigo im Coaching die Kraft ihrer Lebensträume und lässt einen früher gehegten Berufstraum Wirklichkeit werden. Ihren Neuanfang erlebt die Kölnerin zugleich als inneres Ankommen und fühlt sich dabei ganz lebendig, bereit für eine neue Karriere. Fünf Jahre nach der Zusammenarbeit mit Birgitt Morrien im Coaching mit DreamGuidance veröffentlicht Silke Grigo ihren ersten Roman.

weiterlesen >

Endlich wissen, was ich wirklich will. Spiegel Online über Karriere-Coaching

Jeder dritte Arbeitnehmer schiebt Studien zufolge Dienst nach Plan, jeder fünfte gar hat bereits innerlich gekündigt. Das Problem: Viele wissen nicht, was sie eigentlich wollen. Kai Oppel weiß es. Für SPIEGEL Online hat er mit Birgitt Morrien dennoch einen Karrierecoach besucht. Unter ihrer erfahrenen Führung schaut er in seine Zukunft und entdeckt ganz Unerwartetes. Im erweiterten Bewusstseinszustand mit DreamGuidance lernt er seinen noch nicht geborenen Sohn und sich selbst als Chef von zehn Mitarbeitern kennen, um sich am Ende des Coachings erst einmal Zeit zu lassen. Mit Erfolg: 3 Jahre später hat er Teile seines Traums bereits realisiert. (Druckversion)

weiterlesen >