Drei Tage ohne Mutter

Abschiednehmen von der betagten, kranken Mutter, Sterben und Tod prägten die letzten Wochen. Erinnerungen an fordernde und überfordernde Kindertage wurden dabei noch einmal lebendig und zeigten sich im Licht des Erreichten: Einen Traum wahr werden zu lassen, das konnte schon die Mutter. Welche Lehren sind zu ziehen aus diesem gelebten Leben und welche Antworten findet das eigene Selbst? Das Träumen ist die Ressource, aus der wir schöpfen können, um unserem Leben eine wahrhaftige, uns gemäße Richtung zu geben.

Weiter lesen >

Besser als Gold. Lebensfreude gewinnt. Markenkommunikator berichtet über Coaching mit DreamGuidance

Wir wachsen an unseren Brüchen. Daran erinnert sich Senior Coach Birgitt E. Morrien beim ersten Gespräch mit dem jungen Agenturleiter Christopher Patrick Peterka. Mit 24 Jahren erlebt er ein lebensbedrohliches Burn-out. Er sucht Morriens Rat und geht in den gelingenden Wandel.

Im Coaching findet der Markenkommunikator die Balance zwischen Work und Life. Peterka wird Mitglied im Redaktionsbeirat eines der wichtigsten Schweizer Think-Tanks, GDI. Sein Unternehmen gannaca expandiert und eröffnet eine internationale Dependance in Shanghai.

Weiter lesen >

Kreative im Coaching: Interior Stylistin, Wohnberaterin & Fotografin

Inspirationen spielen im Coaching bei Birgitt E. Morrien eine zentrale Rolle: Standardisierte Beratung ist nach Ansicht der Kölner Kommunikationswissenschaftlerin zwar ebenso notwendig wie hilfreich, allein aber nicht ausreichend. Insbesondere die Arbeit mit Kreativen verlangt danach, immer wieder für den entscheidenden Kick zu sorgen.

Marén Wirths arbeitet als Interior Stylistin, Wohnberaterin und Fotografin. Sie hat sich im Coaching mit DreamGuidance für die nächste Etappe ihrer Selbstständigkeit neue Anregungen geholt. Im Interview mit Coaching-Blogger beantwortet Wirths Fragen nach ihrer Coaching-Erfahrung.

Weiter lesen >

Besser als Gold: Lebensfreude gewinnt – Vertrauen fassen, die Mühe loslassen & dem Gelingen zusehen. Coaching-Bericht, Teil 26

Wir wachsen an unseren Brüchen. Daran erinnert sich Senior Coach Birgitt E. Morrien beim ersten Gespräch mit dem jungen Agenturleiter Christopher Patrick Peterka. Der Neunundzwanzigjährige ist bereits seit zwölf Jahren selbstständig. Und macht seine Sache soweit gut.

Dann hat ihn ein schwerer Unfall mit Kieferbruch aus der bisherigen Bahn geworfen, geistig zumindest. Alte Denkroutinen halten den neuen Fragen nicht mehr stand, die mit dem Sturz erstmals in sein aktives Bewusstsein gelangen.

Er empfindet sich als neue Perspektiven Suchender, der viel mehr von sich verwirklichen möchte, als bloß den Lebensunterhalt erfolgreich zu bestreiten. Dieser Zielvorgabe folgt Morrien im Coaching beratend.

Weiter lesen >

Die Chance: Scheitern im Job als Herausforderung. Radio-Tipp im Coaching-Report

DLF-Radio-Interview mit Politpromi Heide Simonis und Coach Birgitt Morrien.

Scheitern im Job ist keine Altersfrage. Die verschiedenen Bedeutungen von Auf- und Abbrüchen in beruflichen Biografien diskutieren über 70 Minuten unter anderem Heide Simonis, Ministerpräsidentin a. D. in Schleswig-Holstein, sowie Senior Coach (DBVC) Birgitt E. Morrien in der Magazinsendung “Journal am Vormittag – Lebenszeit” (16.4.2010, 10:10 Uhr) im Deutschlandfunk (DLF).

Weiter lesen >

Die freche Disziplin: Wie westliche Coaches das Schamanische kommunzieren

In einer neuen Veröffentlichung über einen international bekannten Schamanen schildert Senior Coach und Inspiratorin Birgitt Morrien, was sie als gemeinsame Aufgabe von Coaching und schamanischer Praxis versteht: „Die Spaltung der Geschlechter aufheben, die sich im Sexismus ausdrückt; Dann die Spaltung von Tag- und Nachtwissen aufheben, die sich in der einseitigen Schulung der Ratio ausdrückt. Und drittens die Spaltung von Intellekt und Emotion aufheben zu Gunsten geistreicher Leidenschaft, die stärkt und heilt.“

Weiter lesen >