Sich zu sich selbst bekennen

Birgitt Morrien beschloss früh, ihren geistigen Adel zu kultivieren – wohl auch, weil von den Reichtümern ihrer Vorfahren nicht viel übrig geblieben war außer den Geschichten. Als Kind aus einfachen Verhältnissen blieb die US-diplomierte Kommunikationswissenschaftlerin vertraut mit der Welt der Gefühle. Diese Verbindung im Verbund mit dem Wissen der Träume und Intelligenz fundiert ihr ganzheitliches Wirken als Coach und Autorin.

Weiter lesen >

Wie sich was gut verkauft und warum

Wie im realen Leben führt auch in der Werbekommunikation ein freundliches Gegenüber zu positiven Effekten. Besonders verstärkt werden diese, wenn es sich etwa um das Lächeln einer prominenten Persönlichkeit handelt. Konsumentinnen und Konsumenten entwickeln in diesem Fall sogenannte parasoziale Bindungen. Celebrities wirken sich insofern auf die psychologische Wirkung und den ökonomische Erfolg einer Markenwerbung aus, weiß die Werberwirkungsforschung.

Weiter lesen >

Gefördert: Wie Qualitäts-Coaching erschwinglich wird

Das Coaching und Consulting bei Birgitt Morrien kann im Einzelfall anteilig in einer Höhe von 1.500 bis zu 8.000 Euro aus öffentlichen Mitteln gefördert werden. Eine Förderung beantragen können etwa Beschäftigte, Selbstständige, Freiberufler*innen, Kleine Mittlere Unternehmen KMU, Erwerbslose in der Orientierungsphase, Hochschulabsolventen und Berufswiedereinsteiger*innen.

Weiter lesen >

Ausstellung „Das Erbe der Morrien. Westfälische Adelskultur am Falkenhof“ finanziell gesichert

Rheine – Aufatmen im Rathaus: Der letzte große Baustein für das Hauptprojekt der Stadt im Jubiläumsjahr ist gesichert. Die Vorbereitungen für die Ausstellung „Das Erbe der Morrien. Westfälische Adelskultur am Falkenhof“ starteten am Montag unverzüglich. Birgitt Morrien freut sich darauf, die Ausstellung bald besuchen zu können, die Leben und Wirken ihrer dortigen Vorfahren mit moderner Museumstechnik und Rauminstallationen präsentieren wird.

Weiter lesen >

Scharlatanerie oder genialer Kunstgriff? 40 Erfahrungsberichte zum Coaching mit DreamGuidance

Seit Jahren berichten Klientinnen und Klienten, darunter viele Journalistinnen und Journalisten, begeistert von ihren Erfahrungen im Coaching bei Senior Coach Birgitt Morrien. Mit viel Humor verbindet die US-diplomierte Kommunikationswissenschaftlerin ebenso fachlich fundiert wie persönlich souverän scheinbar gegensätzliche Ansätze, wenn es ihr um die kreative Lösung berufsbezogener Herausforderungen geht. Dafür nutzt die Management-Autorin mit ihrer ganzheitlich ausgerichteten und wissenschaftlich fundierten DreamGuidance-Methode über die rationale Intelligenz hinaus planmäßig auch intuitive Impulse. Zielführend bringt Morrien im Beratungsprozess je nach Bedarf sowohl analytische und systemische wie auch schamanische Techniken zur Anwendung. Die multiprofessionelle Mentorin unterstützt ihre Coachees seit mehr als 15 Jahren nachweislich erfolgreich auf der Schnittstelle von Coaching und Consulting. Im Schwerpunkt geht es dabei um die Beratung von Karriere-, Management- und Kommunikationsthemen. In Morriens aktuellen Buch "Coaching mit DreamGuidance – Wie berufliche Visionen Wirklichkeit werden" werden zahlreiche Klientenfeedbacks berücksichtigt. Die Publikation ist jüngst im Kösel-Verlag / Random House erschienen. Sämtliche darin berücksichtigten Feedback-Storys sind vollständig im Coaching-Blogger >Themen >Fallsgeschichten auch online verfügbar. Außerdem: Eine Art Facebook für Coach & Coachees.

Weiter lesen >

Exodus oder Der Kohlenpott Kasachstans. Journalistin berichtet im Coaching-Blogger:

Eine deutsche Journalistin klärte bereits vor zwanzig Jahren in der „Deutschen Allgemeinen, Zeitung der Russlanddeutschen“ über die Hintergründe des Auswanderungswillens der Russlanddeutschen auf: Ein Drittel der 200.000 Deutschstämmigen aus dem Karagandaer Gebiet leben bereits in der BRD. Sylvia Greßler über die Unwirtlichkeit eines Steppenortes, umgeben von den ehemaligen Straflagern Stalins.

Weiter lesen >