Winterpause: Glück ist, wenn die Katze kommt

Zwar wäre es für für die Coaching-Blogger-Redaktion technisch gesehen leicht, über die Jahreswende hin Artikel zu veröffentlichen, auch wenn niemand vor Ort ist. Doch hat Birgitt Morrien entschieden, einem ausdrücklichen Pausensignal den Vorzug zu geben. Es reicht für dieses Jahr, meint die Kölner Kommunikationswissenschaftlerin, Technik hin oder her. Jetzt heißt es, zu sich kommen und Ruhe einkehren lassen. Der Katze gleich mehr Muße zu wagen, um sich so wichtigen Dingen des Lebens zu widmen wie dem Schmausen und Schnurren.

Für alle Lesefreudigen stehen im Coaching-Blogger bis zum 7. Januar des neuen Jahres rund 700 Artikel aus 7 Jahren zur Verfügung. Langeweile dürfte da kaum aufkommen.

Weiter lesen >

Muße finden unter Mönchen. Vom Glück der Arbeit in Balance

Wie der Student der Erziehungswissenschaft Maurice Morrien nach Nepal reiste, um in einem buddhistischen Kloster Mönche zu unterrichten. Und wie er dabei eine neue Welt entdeckte und die eigene „alte“ mit anderen Augen sah. Sein Reise- und Tätigkeitsbericht liefert uns Einblicke in ein entferntes Land und die Abgeschiedenheit eines Klosters, in dem Großzügigkeit und Bescheidenheit wichtiger sind als Gier und Neid.

Weiter lesen >

Medien-Karrieren im Aufwind. Coaching
im Zeichen der Cologne Conference

Wer einen gefeuerten Journalisten erleben will, der mit „The Wire“ die erfolgreichste TV-Serie aller Zeiten in die Welt brachte, kann das noch bis zum 1.10. in Köln im Rahmen der Cologne Conference tun. Der nordamerikanische Serien-Revolutionär David Simon präsentiert im Rahmen des Festivals exklusiv seinen neuen TV-Hit „Treme“. Ob Simon ein Coaching in Anspruch genommen hat, um seine Kündigung als Reporter so kreativ zu bewältigen, will Senior Coach Birgitt Morrien (DBVC, DPRG) vor Ort erfragen.

Weiter lesen >

Scheitern als Chance: Brücken bauen, die über den Bruch hinausweisen

Die Chance, einen biografischen Bruch als Startrampe für ganz neue Möglichkeiten zu nutzen, ist jüngst der Amerikanerin Melody Gardot geglückt. Mit 19 hatte die Studentin einen schweren Unfall, zu dessen langwierigem Heilprozess auch eine Musiktherapie gehörte. So kam Melody zum Jazz – und zählt nun (mit 25) zu den Besten im Musikbusiness, meint zumindest der SPIEGEL.

Weiter lesen >

Blick nach vorn.
Coaching-Stories, Teil 33

Wie die Kölner Beraterin und Trainerin Julia C. Suck im Coaching mit DreamGuidance lernte, den auf ein Ziel gerichteten Blick zu weiten auf die vielfältigen Möglichkeiten eigener Entwicklung. Und wie sie Vertrauen darin fasste, ihre Visionen ernst zu nehmen und sie als Leitfaden für ihre weitere berufliche Orientierung zu nutzen. Mehr Offenheit, Gelassenheit und Zuversicht sind das Ergebnis dieses Prozesses.

Weiter lesen >