Karriere im Schlaf. Süddeutsche Zeitung über Coaching mit DreamGuidance

Der Kölner Journalist Thomas Gesterkamp zeigte sich in der Süddeutschen Zeitung schon vor einigen Jahren überzeugt von Coaching mit DreamGuidance. Für die Methode spricht, so der promovierte Politologe in seinem Artikel, dass hier keine platten Ratschläge gegeben werden, sondern im Gegenteil Selbstreflexion und die Auseinandersetzung der Coachees mit dem eigenen Lebens-/Arbeitsweg Inhalte sind. Nicht zuletzt ist Zeit ein wesentlicher Faktor in diesem Coachingprozess, denn: Umorientierung und die Entwicklung neuer Perspektiven gelingen nicht im Crashkurs.

Weiter lesen >

In Sicherheit Neues zur Sprache bringen. Coaching-Feedback, Nr.6

Wie ganzheitliches Coaching mit DreamGuidance bei Birgitt Morrien wirken kann, zeigt eine Journalistin poetisch, indem sie ihre Erfahrung damit als Bild begreift, dessen Bedeutung sie der Allgemeinheit besser zugänglich machen möchte. Dabei verrät sie sich selbst mit keinem Wort und sagt doch alles. Wer sich auf diese Kunst versteht, ist als Texterin ebenso vielseitig wie begehrt und daher oft ausgebucht. Für die Coaching-Feedback-Reihe hat sich Roberta Hartung dennoch etwas Zeit genommen.

Weiter lesen >

Um alles in der Welt: Unser Tun braucht Sinn

Wovon man nicht sprechen kann, weil es verboten oder verdrängt ist, weil es nicht zur Rede kommt, nicht in Rede steht, darüber muss man schreiben. (Jorge Semprun) Wir leben in Arbeitswelten, die immer häufiger als entseelt und sinnentleert erlebt werden: Das macht krank. Sinnkrank. Unser Tun braucht eine Richtung, die uns mit Hoffnung erfüllt.

Weiter lesen >

Coaching-Erfolg: Quantensprung in ein neues Leben. Erfahrungsberichte von Coachees, Teil 29

Wie die Kölner Agenturleiterin und Choreographin Brigitte Breternitz durch DreamGuidance mit einem neuen Gefühl von Selbstwert durch ihr Leben tanzt. Ausgestattet mit klarer Perspektive und einer wegweisenden Strategie, die die im Coaching katalysierten Projektideen mit neuer Kraft zielführend bündelt.

Eine Bühnenkünstlerin mit Sinn fürs Business, die mitten in der Wirtschaftskrise erfolgreich mit überraschenden Showkonzepten und multimedialen Inszenierungen aufwartet.

Weiter lesen >

Coach coacht Coaches. Kommunikationsberaterin verrät Marketing-Tricks

Wenn sich Berater/-innen bei Senior Coach Birgitt Morrien kollegial darüber informieren möchten, wie sie ihre Kommunikationsarbeit optimieren können, gibt die US-diplomierte Medienwissenschaftlerin gern Auskunft: Ob zum Thema Image- und Reputationsmanagement, zu Fragen des Online-Marketings und kreativer PR-Strategien oder zu den Vorzügen des authentischen Auftritts, vor Ort und im Netz.

Mitunter liefert die gelernte Journalistin sogar sehr konkrete Hinweise zur strategischen Coaching-PR. Wenn das nicht reicht, profitieren auch Kolleginnen und Kollegen im Rahmen einer individuellen Kommunikationsberatung im Coaching von Morriens Kenntnissen und Erfahrungen. Denn öffentliche Präsenz lässt sich planen, vor allem kreativ.

Weiter lesen >

SPOC – Wo sich virtuelle und spirituelle Welten in der Beratung treffen. Coaching-Feedback von Medienprofis, Teil 3b

Web 2.0, Games und 3-D-Welten. Viele Unternehmen denken darüber nach, Communitys, Blogs, Wikis, Podcasts, Games oder digitale Welten wie Second Life für ihre Unternehmenskommunikation einzusetzen. Doch sie kennen sich nicht aus und wissen nicht, wie sie diese neuen Medien mit ihren klassischen Marketing- und PR-Konzepten kombinieren sollen.

Weiter lesen >

Andersartigkeit und Abenteuerlust. Ein Coaching-Erfahrungsbericht

Wie die Philologin und Journalistin Sylvia Greßler im Coaching ihre Lebensgeister wiedertraf. Nachdem sie bei einem Arbeitsaufenthalt in Zentralasien ihre Entdeckerfreude und ihre Abenteuerlust tagtäglich leben konnte, erschienen ihr die Jobs zurück in Deutschland trist und freudlos.

Wie ein riesiges Kaninchen in einem zu engen Stall, so fühlte sie sich. Im Coaching gelang es ihr, ihre ureigenen Kräfte und ihren Mut wiederzuentdecken und sich für neue Möglichkeiten zu öffnen.

Weiter lesen >