Marketing und die Kunst, mich als Coach überflüssig zu machen

Wie sich eine preußische Adelige in das Thema meines neuen Buches „Erfolg mit DreamGuidance“ vertieft hat, um dann profund darüber zu schreiben. Der Beitrag der Gesine von Prittwitz lädt ein zur Expedition zu schlummernden Ressourcen im Coaching.

In diesen Tagen flattert ihr Text ausgewählten Redaktionen als Pressemeldung auf den Tisch. Sie macht so meine, von der Kieler Medizinjournalistin Iris Hammelmann und mir, als Anleitung zum Ratgeber aufbereitete Beratungsmethode noch bekannter. Was uns freut, da solche PR darauf zielt, DreamGuidance radikal zu demokratisieren: Mit unserem Arbeitsbuch vermitteln wir eine Anleitung zum Selbst-Coaching, was die Sache für die ratsuchende Kundschaft günstig und mich als Coach überflüssig macht.

So entlastet, widme ich mich verstärkt einer der wichtigsten Übungen unserer Zeit: der Disziplin zur Muße. Um durch solche Übung gestärkt DreamGuidance im kommenden Jahr TV-fähig zu machen für alle.

Weiter lesen >

Gilgamesch: Reisen ohne Gepäck oder Die schrecklich schöne Schufterei der Management-Inspiration

Wie ein indischer Meister das Management lehrt, sich reich zu fühlen, wenn man nackt ist. Meine Eindrücke von einer hochkarätigen Schweizer Unterweisung, in der uns der Universalschlüssel zur Lösung aller Probleme überreicht wurde – sehr einfach zu nutzen, was es so schwierig macht.

Weiter lesen >