Staatsgelder für Coaching

Coaching und Consulting bei Birgitt E. Morrien kann anteilig in einer Höhe von bis zu 10.000 Euro aus öffentlichen Mitteln bezuschusst werden.  Antragsberechtigt sind klein(st)e und mittlere Unter-nehmen (KMU), Selbstständige, Freie Berufe,  Beschäftigte, Gründerinnen / Gründer & Erwerbslose.

Kofferweise (Foto: #Morrien)

 

Finanzielle Beratungsförderung 2018

Mögliche Förderprogramme:

.

SELBSTSTÄNDIGE,  GRÜNDERINNEN  & GRÜNDER

1. Förderung unternehmerischen Know-hows

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert Jungunternehmen (bis zu zwei Jahre nach Gründung) sowie Bestandsunternehmen (ab dem dritten Jahr nach Gründung) sowie Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten.

2. Beratungsprogramm Wirtschaft

Die Beratungsförderung des Landes Nordrhein-Westfalen (BPW) richtet sich an Beschäftigte  sowie an Existenzgründerinnen und -gründer. Eine Förderung erhält, wer beabsichtigt, ein Unternehmen als selbstständige Existenz in Nordrhein-Westfalen zu gründen oder zu erwerben.
 

Die Presse über das Coaching von Birgitt Morrien
Medienstimmen u.a. aus Spiegel Online, Handelsblatt, WDR

Feedback von Klientinnen und Klienten
Mehr als 5o Klientinnen und Klienten berichten über die Beratungserfahrung im Coaching bei Birgitt Morrien:


UNTERNEHMEN

1. unternehmensWert:Mensch (uWM „allgemein“ / Flyer PDF)
Das Förderprogramm unterstützt die Beratung kleinster, kleiner und mittelständischer Unternehmen sowie von Vereinen. Das Förder-programm stellt umfassende finanzielle Mittel bereit für Themenfelder
wie Personalführung, Chancengleichheit & Diversity, Gesundheit,
Wissen & Kompetenz. Die Höhe der anteiligen Förderung beträgt 80 Prozent, der verbleibende Eigenanteil entsprechend 20 Prozent.

uWM-Home

uWM-Best Practice COP-Prozessberatung für KMU im Wandel

uWM-Best Practice COP-Prozessberatung für die Gesundheitsbranche
 

2. unternehmensWert:Mensch plus (uWM „digital“ / uWMplus-Flyer PDF)

Gefördert werden Beratungsleistungen kleinster, kleiner und mittelständischer Unternehmen, bei denen es um personalpolitische und arbeitsorganisatorische Innovationsprozesse im Zusammenhang
mit der Digitalisierung im Betrieb bzw. in der Organisation geht.
Die Förderung umfasst maximal 12 Beratungstage, die Förderquote beträgt auch hier 80 Prozent, d.h. nur 20 Prozent des förderfähigen Beratungshonorars müssen Unternehmen als Eigenanteil aufbringen.

uWMplus-Home
 

Die Presse

Berichte über die uWM-Prozessberatung von Birgitt Morrien & Karola Berlage

“Genau zur richtigen Zeit”  IHKplus (10/2017)

Best Practice Beratung, fast geschenkt (2017)
 

 

 

*Die Förderungoptionen sind möglich, da Birgitt Morrien bei allen genannten Programmen als Senior Coach und Consultant bzw. als Prozessberaterin akkreditiert ist.

 

Share

Kommentar Schreiben