| Kolumnen, Zeitgeschehen

#Hollaback, Respekt!

'Dumme Kuh'

Birgitt E. Morrien

In jüngeren Jahren habe ich selbst die gleiche Erfahrung gemacht, wenn auch ohne Kamera. Und dies, obgleich ich in keiner Weise dem gängigen Klischee einer patriarchal konstruierten Schönheit entspreche, also weder anorektisch bin noch zur willfährig stilisierten Kindsfrau tauge.

So oder so: Die konsequente Entwertung einer gesellschaftlichen Gruppe bereitet den Boden dafür, dass an Mitgliedern dieser Gruppe begangene Delikte ungeahndet bleiben, da sie als Unrecht nicht mehr wahrgenommen werden. Das Delikt selbst wird geleugnet, also tabuisiert, und die betroffene Gruppe damit für vogelfrei erklärt.

Wie sollen Mädchen und Frauen im Alltag einer Welt nicht ständiger Belästigung ausgeliefert sein?, in der sie im öffentlichen Raum (wozu insbesondere auch das Internet zählt!) zunehmend sexualisiert präsentiert werden, als trophäenhafte Objekte, als lasziv dreinblickende Mädchen bzw. zu abhängigen Mädchen stilisierte Frauen.

Ich fordere Respekt! (Link)

Ich träume von einem Schulterschluss aller, sich gegen dieses Unrecht zu erheben: von Mädchen und Frauen als Betroffene. Und von selbstbewussten Männern, die sich diesem Unrecht widersetzen, da sie Sexismus als Ausdruck struktureller Gewalt anerkennen.
Ich träume vom Wandel einer Regie, die Kultur & Kommunikation schöpferisch neu inszeniert und dabei die Würde aller Wesen wahrt.

 

Sinnstiftende Karrieren

 

Share

Ein Kommentar

Kommentar Schreiben