| Management & Karriere

Wirksamkeitsstudie zu Coaching mit DreamGuidance

In einer Langzeituntersuchung ließ Coach Birgitt E. Morrien ihren Ansatz „DreamGuidance“ beforschen. Eine Langzeitstudie in Zusammenarbeit mit dem Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Hannover unter Leitung von Dr. Claudia M. König zeigt, dass die Methode „DreamGuidance“ von Coach Birgitt Morrien eine effiziente und zielorientierte Hilfe in Entscheidungssituationen und bei der Entwicklung von Lösungsstrategien ist.

Die Studie untersuchte an 80 Coaching-Klienten über acht Jahre hinweg das subjektive Umgehen mit den beruflichen Herausforderungen. Im Zentrum der Evaluierungsarbeit stand dabei die Frage, ob und wie sie im Coaching erlernen, ihr Handlungsrepertoire individuell zu erweitern und gewinnbringend einzusetzen.

Die Klienten haben vor Beginn des Einzel-Coachings einen standardisierten Fragebogen mit 21 Fragen beantwortet. In der Folge fanden fünf Coaching-Sitzungen in einem Zeitraum von sechs Monaten mit dem Methoden-Set „DreamGuidance“ statt. Danach war der Fragebogen erneut zu beantworten. Die Fragen bezogen sich auf drei Hypothesen:

1. die persönliche Entscheidungsfähigkeit
2. das persönliche Handlungsrepertoire
3. Praxistransfer der Methode

Aufgrund der Stichprobengröße wurde auf eine Signifikanztestung verzichtet. Es zeichnet sich aber vom ersten zum zweiten Erhebungszeitpunkt ein deutlicher Trend hin zu einer Verbesserung der Entscheidungssituationen und der Entwicklung von Lösungen ab. Allein der Transfer in die Praxis scheint ohne direkte Unterstützung des Coachs noch nicht ausreichend zu gelingen. „Diese Form der Verselbständigung und individuelle Anwendung müssen die Probanden/Probandinnen lernen. Das scheint in der Kürze der Zeit nicht zu realisieren“, so die Studienleiterin Dr. Claudia M. König. (tw)

Weitere Informationen:
http://www.cop-morrien.de/wp-content/uploads/2011/01/DreamGuidanceStudie2010.pdf

 

Quelle: http://www.coaching-report.de/news.php?id=874

Share

Ein Kommentar

Kommentar Schreiben