Who cares?!
Digital Relations & Social Media

Relevante Themen für alle, die sich professionell mit Fragen der Kommunikation im virtuellen Kontext bewegen. Gefunden von Senior Coach Morrien (DBVC, DGSv, DPRG, dju) , die sich seit 1995 auf der Schnittstelle Karriere-Coaching und Kommunikationsberatung bewegt.  

1. „Social Media Basics“: Social Media und PR – neue Konzepte, neue Funktionen, neue Spielregeln? Was wird überschätzt, was ist etabliert? Was sind die entscheidenden Unterschiede zwischen Corporate Social Media & Social Media privat?

2. Ausbildung, Qualifikation, Anforderungen an und das Profil & Berufsbild der neuen Generation der Social Media Relations / PR 2.0-Manager und -Berater.

3. (Effizienz-) Strategie: Wie finde ich Follower/Friends? Wie Aufmerksamkeit schaffen & Reaktionen für eigene Social Media Präsenz erreichen (oder die der Kunden); was gehört in ein Social Media Briefing?

4. Social Media Monitoring: Was bringt’s? Wie misst man Erfolge (und Misserfolge)? Hier wird ein enger Dialog mit dem DPRG Arbeitskreis Wertschöpfung angestrebt.

5. Public Relations, Journalismus, Suchmaschinen und Onlinemarketing: Abgrenzung, Ergänzungen, Einsatz professioneller Tools und deren Bewertung durch PR-Praktiker.

6. Blogger Relations: Kommunikation mit den neuen Meinungsmachern.

Die sechs Punkte folgen einer Veröffentlichung der DPRG, die sich darum bemüht, die  Entwicklung von Social Media / Digital Relations Standards für die Branche zu forcieren. Dazu geplant sind regelmäßige Veröffentlichungen - wie beispielsweise Servicepapiere, Whitepaper oder Kompendien - sowie Veranstaltungen. Zudem erfolgt die Vernetzung mit branchennahen Organisationen wie bspw. dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) oder der Arbeitsgemeinschaft Social Media (AG.SM)

Ergänzend zur gegenseitigen virtuellen Vernetzung sowie dem Austausch und der Zusammenarbeit via Telefon, E-Mail und anderen digitalen Kanäle sind regelmäßige (alle drei Monate) Treffen des Arbeitskreis Digital Relations://Social Media geplant. Weitere Experten, die sich mit ihren Erfahrungen aus Kommunikationspraxis und Lehre in den Arbeitskreis einbringen möchten sowie Sponsoren und sonstige Unterstützer sind herzlich willkommen.

Kontakt und Informationen  Daniel Görs, 
goers@dprg.de oder www.twitter.com/Goers

 

Mehr Informationen: Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung
 

Share

Ein Kommentar

Kommentar Schreiben