Designerin im Aufwind – Entwicklung einer Kreativen im Coaching

Wie sich ein maßgeschneidertes Unternehmenscoaching in Management und Marketing für kreative Karrieren der Kommunikations- und Mediensbranche schließlich als Bericht liest, das zeigt mein heutiger Beitrag* exemplarisch. Dieser folgt den formalen Vorgaben der Kreditanstalt für Wiederaufbau, die dafür anteilig finanzielle Mittel bereit gestellt hat.

 

 

 

Gefördertes Coaching für
kreative Karrieren

Coachee: Elisabeth von Stein, Diplom-Designerin, Bonn
Coach: COP – Birgitt E. Morrien, Köln

 

Beratungsbericht


Aufgabenstellung und Angaben zur Auftragsdurchführung laut Vertrag:

7,5-tägig je 8 Beratungsstunden

Kommunikationsmanagement:

- Marktrecherche (1 Tag)
- Aktualisierte Profil- bzw. Angebotspräzisierung (1,5 Tage)
- Entwicklung eines maßgeschneiderten PR-Konzeptes
  als strategisches Marketinginstrument im Wettbewerb
  für Designer/-innen (3 Tage)
- Konzeptuelle Beratung zur Erstellung von Marketing-
  bzw. PR-Material (1,5 Tage)
- Transfersicherndes Kommunikationscoaching (0,5 Tage)

Kurzdarstellung der rechtlichen Verhältnisse:

-         01.05.2005  Gründungsdatum
-         Freiberuflerin
-         Inhaberin

Kurzdarstellung der wirtschaftlichen Verhältnisse:

Der Schwerpunkt der Beratung konzentriert sich vertragsgemäß auf Fragen des Kommunikationsmanagements, um die in diesem Segment noch schlummernden Potenziale planmäßig für sich nutzbar zu machen.

Elisabeth von Stein ist freiberuflich als Designerin ohne Mitarbeiter für verschiedene Auftraggeber tätig.

Ist-Zustand / Festgestellte Mängel:

Der Markt für Design ist prinzipiell ein boomender, wenngleich hoch konkurrent. Das gilt insbesondere für den Köln-Bonner Raum.

Die Entwicklung eines sich unterscheidenden Portfolios mit attraktiven Spezialangeboten ist daher unerlässlich, um sich mit nachhaltigem Erfolg am Markt platzieren zu können.
Zielgruppen müssen präzise bestimmt werden, die für diese Angebote offen sind, um hier potenzielle Kunden zu gewinnen und dauerhaft an sich zu binden.

Für eine langfristige Platzierung auf dem Designmarkt bedarf es eines systematischen Marketings.
Elisabeth von Stein verfügt über Basiskenntnisse in Marketing/PR. Erste Erfahrungen in Kundenakquise und Sales sind vorhanden.

Erste Materialien zur allgemeinen Kundenansprache liegen bereits vor. Ein zielgruppenspezifisches Kommunikationskonzept insbesondere für die Region steht jedoch noch aus.


Soll-Konzept / Verbesserungsvorschläge:


1. Portfolio spezifizieren

Elisabeth von Stein verfügt über deutsche, englische und russische Sprachkenntnisse. Darüber hinaus sind ihr als Immigrantin die kulturellen Gegebenheiten des Westens und die Traditionen des Ostens gleichermaßen vertraut.

Daraus resultiert eine kreative Spannung, die sie künftig noch mutiger „nach vorn bringen“ wird. Es gilt, eine in Ansätzen bereits entwickelte eigene Design-Linie noch stärker auszuarbeiten. Darin liegt das Potenzial für die eigene Marke, ihr USP.

Ihr Angebot fokussiert sie künftig noch stärker darauf, die Ost-West-Kapazität ihres biografischen Hintergrundes in den Vordergrund zu rücken, um optimale Qualität für Anfragen zu garantieren, die diese Kenntnisse und Kompetenzen erfordern.



2. PR-Konzept als strategisches Marketinginstrument im Wettbewerb von Designer/-innen

Schwerpunkte der PR-Konzeptentwicklung fokussieren die Fragen Kernangebot, Zielgruppenbestimmung und Kundenkommunikation.

Kernangebot:

„transcomm“ steht Elisabeth von Stein künftig als Label zur Verfügung, das im Coaching entwickelt wurde. „transcomm“ suggeriert die übergreifende und verbindende Funktion der Designerin zwischen verschiedenen Kulturen.

 „trans“ steht dabei für lat. über bzw. hinüber und „comm“ für lat. communicare, also sich verständigen. Weitergehende Assoziationen sind beabsichtigt, die klangbildlich durch das „comm“ entstehen und „kommen“, also Bewegung signalisieren.

Wir entwickeln das Kernangebot als Passiv-Aktiv-Strategie im Rahmen einer dualen Linie: Einerseits besteht die Option, sich für Anfragen potenzieller Kunden offenzuhalten. Andererseits ist die offensive Kommunikation eigener Angebote und Produkte möglich. Der Schwerpunkt liegt zunächst auf der Akquise und Bearbeitung von Auftragsanfragen.


Zielgruppenbestimmung:

Elisabeth von Stein wird sich künftig verstärkt auf die Kommunikations- und Medienbranche als Zielgruppe konzentrieren aus folgenden Gründen:

a)    die hohe Ballung von Medien im Köln-Bonner Raum
b)    die Offenheit dieser Zielgruppen für innovative, kreative Konzepte
c)     die transnationale Dimension medialer Kommunikation
d)    die offensive Expansion westlicher Medien im osteuropäischen Raum
e)    die Explosion digitaler Kommunikationsformen und -wege mit den damit verbundenen speziellen Angeboten und Bedarfen


Kundenkommunikation:

Um ein jüngeres und zahlungskräftiges Publikum im Mediensegment zu erreichen, ist die Kommunikation im digitalen Raum die sowohl monetär günstigste wie auch effizienteste Form.


Push-Kommunikation im digitalen Kontext:

a) Regelmäßige Mailings an bisherige Kunden und potenzielle Interessenten im Köln-Bonner Raum

b) Recherche und Ansprache von Kontaktoptionen in Russland bzw. mit russischen Expatriates im deutschsprachigen Europa

c) Verbandliche Organisation (Deutscher Designer Verband e.V., Allianz deutscher Designer, verband der grafik-designer, designerinnen-forum.org, eyes and ears of europe / eeofe et al.)



Pull-Kommunikation:

a) Aktualisierung der Website

b) Start eines bilingualen Weblogs, in dem Elisabeth von Stein 
über ihre Arbeit berichtet (russisch / deutsch)

c) Regelmäßige Verlinkung der beiden Domains miteinander, um das Page-Ranking zu verbessern

d) XING-Aktivitäten werden verstärkt über regelmäßigen Besuch design- und medienrelevanter Foren

 

 

3. Konzeptberatung zur Erstellung von Marketing und PR-Material

Die Selbstdarstellung (Website und Flyer) ist inhaltlich aktualisiert und wird von Elisabeth von Stein praktisch umgesetzt.

Um optimale Kundenansprache im Rahmen von Mailings zu garantieren, haben wir Newsletter-Vorlagen entwickelt. 

Jedes Mailing bündelt eine Vielzahl kleinerer Meldungen, die sich in Form und Inhalt vor allem durch Prägnanz auszeichnen.

Übung macht den Meister, auch die Meisterin. Insofern waren praktische Übungen an dieser Stelle verpflichtend.



4. Transfersicherndes Kommunikationscoaching


Die Umsetzung geplanter Vorhaben profitiert erfahrungsgemäß von begleitendem Feedback im professionellen Setting. Hier fanden etwa Fragen zur Kundenansprache, Motivation und Verhandlung ihren Raum, aber auch Entlastungswünsche. 

Vereinbarte Vorgehensweisen konnten punktuell korrigiert und den tatsächlichen Gegebenheiten angepasst werden. Diese prozessuale Flexibilität konnte im Coaching an dieser Stelle exemplarisch eingeübt werden.

Die Umsetzung geplanter Vorhaben profitiert erfahrungsgemäß von begleitendem Feedback im professionellen Setting. Hier fanden etwa Fragen zur Kundenansprache, Motivation und Verhandlung ihren Raum, aber auch Entlastungswünsche.  Vereinbarte Vorgehensweisen konnten punktuell korrigiert und den tatsächlichen Gegebenheiten angepasst werden. Diese prozessuale Flexibilität konnte im Coaching an dieser Stelle exemplarisch eingeübt werden.

 


Zusammenfassung:

Langfristig kann Elisabeth von Stein ihre Freiberuflichkeit zu einer erfolgreichen Vollexistenz führen.
Erforderlich ist es, dass sie ihre kreativen Kompetenzen in Verbindung mit ihren spezifischen bilingualen und transkulturellen Kenntnissen entscheidend voranbringt. So kann ihr USP in einem boomenden, jedoch hoch konkurrenten Markt deutlich zum Ausdruck kommen.

Elisabeth von Steins eigene Marke ist im Coaching weiter entwickelt worden und hat mit „transcomm“ ein neues Label gefunden. Prägnante Kundenansprache wird so begünstigt.

Die Digitalisierung der Kommunikationswege erleichtert komplexes Marketing auch für kleine Budgets. Durch einen passgenauen Mix von Pull- und Pushmarketingmaßnahmen optimiert Edith von Stein künftig Kundenansprache und -bindung.

 

gez. Birgitt E. Morrien

Diplom-Kommunikationswiss., M.Sc./USA
Senior Business Coach DBVV
Management-Supervisorin DGSv
Unternehmenscoach KfW/RKW

Marketing- & PR-Beraterin DPRG
Medienconsultant VFFVmedia
Autorin / Journalistin dju


                                     
*für die Veröffentlichung veränderte Fassung. So sind etwa auch der Name der Klientin & ihr Label geändert.

 

Share

Ein Kommentar

Kommentar Schreiben