Wer bei mir anklopft

Wer bei mir anklopft, kommt in der Regel mit Entscheidungsfragen.

Wohin soll und kann es mit mir beruflich weitergehen? Oder: Wie verhalte ich mich optimal in einer bevorstehenden konkreten Situation, etwa einer Verhandlungs- oder Akquisesituation? Welche rhetorischen Stilmittel nutze ich, auf welche verzichte ich besser?

Im Coachingprozess erarbeite ich zunächst immer eine Grundklarheit mit meinen Coachees. Das gelingt durch eine Perspektivenarbeit, die ich nach meiner DreamGuidance-Methode sicher anders gestalte als klassisch kognitiv arbeitende Coaches. Grund: In einer Entscheidungssituation sind wir verunsichert, was unser Denkvermögen einschränkt.

Für weitreichende Entscheidungen sind wir jedoch gut beraten, wenn wir über unsere uneingeschränkten geistigen Möglichkeiten verfügen. Um bei Bedarf darauf auch in einer Phase der Verunsicherung zugreifen zu können, nutze ich punktuell erweiterte Bewusstseinszustände wie etwa den gelenkten Tagtraum.*

Zur Entscheidungsfindung begleite ich meine Klienten etwa auf eine mentale Zeitreise in ein spätes Alter, von wo sie sich an erfüllende Augenblicke ihres Lebens erinnern. Von diesen Informationen ausgehend leiten wir anschließend Etappenziele für die nächste Zukunft ab, die Orientierung bieten.

Klare Ziele schaffen die Voraussetzung für sichere Entscheidungen. Dank dieser Klarheit  kann ich die Bedeutung einzelner Begebenheiten für meine Laufbahn wieder zuordnen. Diese Sicherheit strahlt bis in jede einzelne Verhandlungssituation oder Präsentation und wirkt auf das Gegenüber auf einer viel tieferen Ebene als eine bloße Technik es je könnte. 

In meiner Beratung stehen daher etwa das Rhetoriktraining oder die Selbst-PR an zweiter Stelle. Denn erst der klare Geist weiß, welche Techniken wirklich zu ihm passen. Stimmige Stilmittel schmiegen sich der eigenen Persönlichkeit an. Und das ist immer eine leichte Übung, die Spaß macht.

 

Auszug aus einem Interview:  Klarheit als Kapital
Erstveröffentlichung: 7.3.2008 in Coaching-Blogger

*Publikationen zum Thema:
www.cop-morrien.de

 

 

Share

Kommentar Schreiben