Machen Sie Fehler

Das Credo eines US-amerikanischen Management-Querdenkers für die Emotionalisierung der Wirtschaft liest sich für mich auch nach acht Jahren unverändert aktuell: Am Anfang steht die Idee, immer der Lächerlichkeit preisgegeben, denn eine Garantie für Erfolg gibt es nicht. Nachhaltig wirksame Erneuerung braucht gleichermaßen unerschütterlichen Mut zum Träumen, hohe Anteile Risikokapitals und eine unerschrockene Toleranz für Fehler.

Lesen Sie dazu gern hier die Erstveröffentlichung eines Beitrages von mir, der seinerzeit leicht verändert in managerSeminare erschienen ist.

Hinweis:
Bis Karfreitag ruht mein Logbuch. Ferienhalber.

Weiter lesen >

Perspektiven gewinnen, Teil 3: Turbulenzen managen mit Coaching

Mit Coaching den Wandel bewältigen: Die Ökonomie mentaler Wertschöpfung.

Wie ich als Coach mit eigener Methode “DreamGuidance” Kommunikations- und Medienschaffende darin unterstütze, ihre beruflichen Herausforderungen unter zeitweilig schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wirksam zu klären, zu lösen und zu bewältigen. Mein 2003-Beitrag für promedia, Entscheider-Magazin der Medienbranche.

Teil 3: Das Fazit aus den drei Fallgeschichten in Teil 1 und 2: Der Coaching-Prozess sorgt für professionell strukturiertes Innehalten und macht so den Weg frei für neue Lösungen.

Weiter lesen >

Perspektiven gewinnen, Teil 2: Afrika und Älterwerden mal anders gesehen

Mit Coaching den Wandel bewältigen!

Wie ich als Coach mit eigener Methode “DreamGuidance” Kommunikations- und Medienschaffende darin unterstütze, ihre beruflichen Herausforderungen unter zeitweilig schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wirksam zu klären, zu lösen und zu bewältigen. Mein 2003-Beitrag für promedia, Entscheider-Magazin der Medienbranche.

Teil 2: Die schönen Aussichten einer Medienstudentin und einer Senior-Werbetexterin, die im Coaching ihr Potenzial entdecken und entwickeln: Die junge Frau lockt es als TV-Filmerin nach Afrike, die ältere als souveräne Freischaffende in neue Werbewelten. Eine erfolgreiche Wendung für die Freie, nachdem sie sich angestellt bereits gescheitert glaubte.

Hinweis:

Teil 3 folgt am 16.März 2007. Thema: Die Ökonomie mentaler Wertschöpfung. Langsam aber schneller!

Weiter lesen >

Perspektiven gewinnen im Coaching, Teil 1: Erst loslassen, dann aufsteigen

Mit Coaching den Wandel bewältigen!

Wie Birgitt Morrien als Senior Coach DBVC Medienschaffende darin unterstützt, ihre beruflichen Herausforderungen unter zeitweilig schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wirksam zu klären, zu lösen und zu bewältigen. Coaching-Blogger veröffentlicht einen Beitrag der Kölner Kommunikationsiwssenschaftlerin für promedia, Entscheider-Magazin der Medienbranche:

Weiter lesen >

Thinktank-Traum: Über Schaffenskraft, Scham und virtuose Schlafkunst

Die Kunst nachhaltiger Schaffenskraft liegt wohl darin, Selbermachen, Machenlassen und Liegenlassen klug miteinander zu verbinden.

Wenn mich, wie aktuell, neben meiner Beratungsarbeit gleich mehrere Buchprojekte ganz in Atem halten, lasse ich hier auch schon mal andere ran.

Bevorzugt Schreibgewohnte, gern verwandt, dem Geist oder dem Namen nach oder gleich beides: Adriaan Morrien übernimmt heute mit „Schlafen ist eine Kunst“.

Weiter lesen >

Karriere durch ganzheitliche Krisenbewältigung

Was das Problem klassischer Karriere- und Managementberatung ist und warum diese selten zum gewünschten Erfolg führt, das wollte ein Journalist von Senior Business Coach DBVC Birgitt Morrien wissen, um in SPIEGEL Online über seine ganzheitliche Beratungserfahrung bei der US-diplomierten Kommunikationswissenschaftlerin und Buchautorin berichten zu können.

EXTRA: Erweiterte Druckversion des Beitrages in SPIEGEL Online über das Coaching mit DreamGuidance bei Birgitt Morrien.

Weiter lesen >