| Rezensionen

Die seelischen Nöte der Selbstverliebten

Welche Gefühle und Verhaltensweisen lassen die narzisstische Beziehung gelingen oder scheitern? Warum wurde genau dieser Partner/ diese Partnerin gewählt? Bärbel Wartdetzki läßt in "Eitle Liebe" viele Betroffene zu Wort kommen und möchte dadurch zum Verständnis narzisstischer Beziehungen sowie der Menschen, die sie eingehen, beitragen. Erhellend für private und berufliche Beziehungsmuster. » weiterlesen

| Rezensionen

21 Gründe, das Alleinsein zu lieben

Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an das Alleinsein. Denn es ist viel besser als sein Ruf. Auch wenn es uns oft schwerfällt und wir davor fliehen ─ das Für-sich-Sein kann eine echte Kraftquelle sein. Der Anstoß, sich selbst tiefer zu begegnen und das Leben auf eine ganz neue, freiere Art zu betrachten. Wer gelernt hat, gut mit sich allein zu sein, wird zu tieferen Formen der Verbundenheit finden: mit sich, mit anderen Menschen, mit der Natur, mit dem Spirituellen. » weiterlesen

| Rezensionen

Wie wir begehren

Wer sind wir? Wer können wir sein, wer wollen wir sein, wenn wir anders sind als die Norm? Entdecken wir das Begehren oder entdeckt das Begehren uns? Wie frei sind wir, unser Begehren zu leben? Hat es nur eine Form oder ändert es sich, wird tiefer, zarter, radikaler? » weiterlesen

| Rezensionen

Intuitiv: Kommissarin am Wendepunkt

Für Fans der Kölner Autorin Gisa Klönne gibt es jetzt die lang erwartete Fortsetzung der Kriminalroman-Serie mit Judith Krieger. Die Kommissarin von besonderem Format tritt dabei so intuitiv, menschlich und überzeugend auf wie nie. Die Premierenlesung von "Die Toten, die dich suchen" findet am 6. Oktober 2016 in Köln statt. » weiterlesen

Wie Frauen Selbstzweifel überwinden: Spiegel-Bestseller „Zufriedenheit“

„Zufriedenheit“ – der Titel verrät, „wie man sie erreicht und warum sie lohnender ist als das flüchtige Glück“. Im Kapitel „Der weibliche Makel“ erklärt Birgitt Morrien, warum Frauen so häufig unter Selbstzweifeln leiden und fast nie mit sich zufrieden sind. Und wie sie seit 20 Jahren im Coaching mit Frauen diese Haltung ebenso grundlegend wie erfolgreich wandelt. » weiterlesen

| Rezensionen

Befreundete Berühmtheiten

In einer Neuveröffentlichung begegnen wir Ihnen wieder: Christa Wolf & Brigitte Reimann, zwei Schriftstellerinnen besonderen Formats. Über eine Dekade bekunden sie einander ihre Freundschaft in Briefen und Tagebüchern. Dabei gelingt es ihnen, immer wieder auch Spannungsfelder zu passieren und die Geschichte ihres Landes zu dokumentieren. » weiterlesen

| Rezensionen

Alles, was mich glücklich macht

Wer es mag, die richtigen Fragen zum eigenen Glück gestellt zu bekommen, kann sich jetzt vertrauensvoll in ein sehr anmutiges neues Buch der Murnauer Autorin Franziska Muri vertiefen. Den beruflichen Aspekt fundierter Glücksforschung hat die promovierte Ethnologin bereits im Rahmen ihrer Mitarbeit an einer DreamGuidance-Publikation von Birgitt Morrien kennen gelernt und unterstützt. » weiterlesen

| Rezensionen

Frauen, Karriere & Macho-Ökonomie

"Wer Frauen in Führung zielführend beraten will, muss die sexistische Dimension der Ökonomie kennen", sagt Birgitt Morrien. Daher empfiehlt sie das neue Werk von Katrine Marçal, Chefkolumnistin der schwedischen Zeitung "Aftonbladet".  In "Machononomics" analysiert die Expertin für internationale Politik, Ökonomie und Feminismus das Weltbild der Macho-Ökonomie. » weiterlesen

| Rezensionen

Coach-Lektüre: Gewalt und Verzeihen

"Wer gut beraten will, muss gute Romane lesen," sagt Birgitt Morrien. Heute empfiehlt sie "Schuld und Sühne", einen Krimi mit psychologischer Raffinesse – und eines der größten Werke des russischen Realismus. In einer vielgerühmten neuen Übersetzung von Swetlana Geier liegt der Roman inzwischen unter dem Titel "Verbrechen und Strafe" vor. » weiterlesen

| Rezensionen

Janis Joplin jenseits der Legende

Das gelungene Filmporträt sieht hinter Janis' Rock'n'Roll-Fassade: Hier erscheint eine ebenso sensible und sanfte wie mutige und starke Frau. Amy J. Berg,  OSKAR-nominierte Regisseurin, vertieft unser Verständnis für die Größe und Komplexität dieser einzigartigen Künstlerin. Danach lieben wir sie noch mehr. » weiterlesen