| Rezensionen

Ur und andere Zeiten

Olga Tokarczuk beschwört nicht in erster Linie die politischen Ereignisse zweier Weltkriege, es sind die ewigmenschlichen Geschichten von Liebe und Hass, Glück und Leid, Geburt und Tod. Das Personal dieser Geschichtenwelt ist das Personal der Märchen und Mythen. Zum Leben erweckt werden all diese menschlichen Urtypen in einer Sprache, die diese junge Autorin perfekt beherrscht: der einfachen Zaubersprache der Märchen mit ihrer poetischen Leuchtkraft und ihrer drastischen Grausamkeit. » weiterlesen

| Medien & Co., Rezensionen

Sympathie / in NetzZeiten

Lektüretipp des Guardian: »Der beste Roman über den Einfluss des Internets auf unser Inneres, den ich je gelesen habe. Ein literarischer Thriller, der die Ankunft eines bedeutenden Talents verkündet, und ein Buch, das man 2017 auf dem Schirm haben sollte!« Die Londoner Journalistin Olivia Sudjic debütiert mit einem packenden Roman über die Beziehung zwischen zwei Frauen. » weiterlesen

| Rezensionen

Mein glückliches Leben

Es gibt bemerkenswerte Phänomene in der Beratung. Etwa jenes, dass persönliche Themen der Beraterin plötzlich gehäuft auch bei ihren Klientinnen und Klienten auftauchen. Aktuell bedauert Senior Coach Birgitt Morrien den Abschied einer wichtigen Freundin, die aus familiären Gründen umziehen muss. Gleich mehreren ihrer Coachees geht es aktuell ähnlich. Mit "Mein glückliches Leben" gibt es wunderbaren Trost … » weiterlesen

| Rezensionen

Die seelischen Nöte der Selbstverliebten

Welche Gefühle und Verhaltensweisen lassen die narzisstische Beziehung gelingen oder scheitern? Warum wurde genau dieser Partner/ diese Partnerin gewählt? Bärbel Wartdetzki läßt in "Eitle Liebe" viele Betroffene zu Wort kommen und möchte dadurch zum Verständnis narzisstischer Beziehungen sowie der Menschen, die sie eingehen, beitragen. Erhellend für private und berufliche Beziehungsmuster. » weiterlesen

| Rezensionen

21 Gründe, das Alleinsein zu lieben

Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an das Alleinsein. Denn es ist viel besser als sein Ruf. Auch wenn es uns oft schwerfällt und wir davor fliehen ─ das Für-sich-Sein kann eine echte Kraftquelle sein. Der Anstoß, sich selbst tiefer zu begegnen und das Leben auf eine ganz neue, freiere Art zu betrachten. Wer gelernt hat, gut mit sich allein zu sein, wird zu tieferen Formen der Verbundenheit finden: mit sich, mit anderen Menschen, mit der Natur, mit dem Spirituellen. » weiterlesen

| Rezensionen

Wie wir begehren

Wer sind wir? Wer können wir sein, wer wollen wir sein, wenn wir anders sind als die Norm? Entdecken wir das Begehren oder entdeckt das Begehren uns? Wie frei sind wir, unser Begehren zu leben? Hat es nur eine Form oder ändert es sich, wird tiefer, zarter, radikaler? » weiterlesen

| Rezensionen

Intuitiv: Kommissarin am Wendepunkt

Für Fans der Kölner Autorin Gisa Klönne gibt es jetzt die lang erwartete Fortsetzung der Kriminalroman-Serie mit Judith Krieger. Die Kommissarin von besonderem Format tritt dabei so intuitiv, menschlich und überzeugend auf wie nie. Die Premierenlesung von "Die Toten, die dich suchen" findet am 6. Oktober 2016 in Köln statt. » weiterlesen

Wie Frauen Selbstzweifel überwinden: Spiegel-Bestseller „Zufriedenheit“

„Zufriedenheit“ – der Titel verrät, „wie man sie erreicht und warum sie lohnender ist als das flüchtige Glück“. Im Kapitel „Der weibliche Makel“ erklärt Birgitt Morrien, warum Frauen so häufig unter Selbstzweifeln leiden und fast nie mit sich zufrieden sind. Und wie sie seit 20 Jahren im Coaching mit Frauen diese Haltung ebenso grundlegend wie erfolgreich wandelt. » weiterlesen

| Rezensionen

Befreundete Berühmtheiten

In einer Neuveröffentlichung begegnen wir Ihnen wieder: Christa Wolf & Brigitte Reimann, zwei Schriftstellerinnen besonderen Formats. Über eine Dekade bekunden sie einander ihre Freundschaft in Briefen und Tagebüchern. Dabei gelingt es ihnen, immer wieder auch Spannungsfelder zu passieren und die Geschichte ihres Landes zu dokumentieren. » weiterlesen

| Rezensionen

Alles, was mich glücklich macht

Wer es mag, die richtigen Fragen zum eigenen Glück gestellt zu bekommen, kann sich jetzt vertrauensvoll in ein sehr anmutiges neues Buch der Murnauer Autorin Franziska Muri vertiefen. Den beruflichen Aspekt fundierter Glücksforschung hat die promovierte Ethnologin bereits im Rahmen ihrer Mitarbeit an einer DreamGuidance-Publikation von Birgitt Morrien kennen gelernt und unterstützt. » weiterlesen