| Trends & Zeitgeist

#MeToo: Was Coaches wissen / müssen

Seit den Neunzigern weiß Birgitt Morrien von den Übergriffen (etwa) des #WDR-Korrespondenten, der jetzt entlassen wurde. Jedoch unterliegt sie als Coach der Schweigepflicht, sodass eine Parteinahme für Betroffene nur im Coaching möglich ist. Nicht zu Unrecht fürchteten die Frauen lange, dass man ihnen nicht glauben bzw. die Vergehen nicht ahnden würde. Das gesellschaftliche Klima begünstigt jedoch aktuell das Outing als Betroffene.

Noch angeleint

Der WDR hat seinen Auslandskorrespondenten, gegen den mehrere Vorwürfe sexueller Belästigung vorliegen, jetzt freigestellt. Vergangene Woche war bekannt geworden, dass der Sender über einen Vorfall von 2014 Bescheid wusste, seinen Mitarbeiter aber nicht einmal abgemahnt hatte. Mittlerweile ist bekannt: Der Korrespondent wurde bereits Anfang der 90er Jahre auffällig – ohne ernsthafte Konsequenzen.

>>Weiterlesen: meedia

 

Karrieren mit Sinn

Share

Kommentar Schreiben