An die Spitze durch Freude

Eine alte Frau hat die prominente Politkerin als Kind gefördert, indem sie ihr interessiert zuhörte. Hat ihr Fragen gestellt, die sonst niemanden interessierten. Hat sie ermutigt, Dinge zu tun, die ihr wichtig sind, egal, was die anderen denken oder sagen. Hat ihr gezeigt, wie es geht, sich an kleinen Dingen groß zu freuen.

Swetlana Geier, die Übersetzerin der Werke u.a. von Dostojewskij, ist nicht die Großmutter der Autorin dieses Textes.

Liebe Großmutter Alice,

von Dir habe ich die Sommersprossen geerbt, die Neigung zu Lachfältchen an den Augen und das Selbstbewusstsein, beides gut zu finden. Ich liebte es als Kind, Erdbeeren zu pflücken in dem kleinen Gartenstück hinter dem Mietshaus, wir beide mit Schürze - in die Geschichten, die Du dabei erzähltest, liebte ich auch.

Meine liebe Oma, als Du krank wurdest und schwach, durfte nur ich Dich waschen. Das war eine sehr besondere Situation, Deine dünne Haut, durchscheinend, Deine Scham, und ich, gerade 19, ganz und gar unbeholfen. Wir sprachen kein einziges Wort dabei. Und Neid waren wir froh, wenn es geschafft war, do eStrümpfe über die verkrümmten Füße gezogen, das Unterhemd mit uraltem Muster und der Alltagspullover wieder an.

Dann durfte ich erzählen. Niemand hat mir so verständig zugehört wie Du. Du hast Fragen gestellt, die sonst niemanden interessierten. Du hast mir beigebracht, Dinge zu tun, die mir wichtig sind, egal, was die anderen denken oder sagen. Du hast mich ernst Genom mein und wichtig. Und Du hast mit mir gestaunt, wenn etwas Neues und Überraschendes geschah, auch wenn nur wir beide es neu oder überraschend fanden. Wahrscheinlich habe ich von dir gelernt, mich an kleinen Dingen zu freuen.

Am Ende warst du im Krankenhaus, während ich Prüfungen hatte. Du hast dafür gesorgt, dass ich nicht erfahre, wie ernst es wirklich steht um Dich. Als ich dann endlich zu Dir kommen konnte, hast Du nur noch wenige Worte sagen können. Ich erinnere mich aber, wie Du mir noch einmal ein Lächeln geschenkt und mir zugezwinkert hast, als Ermunterung für das Leben, das jetzt kommt, ohne Dich. 

Und Du hast noch ein paar Tropfen Saft vom Erdbeerkompott gewollt, auf die Lippen. Deine Arme, voller Sommersprossen, lagen auf der Decke, als Du ruhig eingeschlafen bist. Großmütterchen Alice, wie wunderbar, dass Du bei mir bist, bis heute. Nicht nur wegen der Sommersprossen. Bleibt gut behütet, da, wo du bist.

Katrin Eckardt-Göring

 

 

Mehr Informationen zum Fotoportrait: Svetlana Geier

Sinnstiftende Karrieren: 50+ Erfahrungsberichte über das Coaching mit DreamGuidance

Karriere

Share

Kommentar Schreiben